zurück zur Startseite

Info´s über den Honig

Das steht in Wikipedia über Honig

Ist Honig schlecht der fest wird?

Honig kann mit der Zeit fest werden. Das ist ein ganz normales Verhalten im Reifeprozess und deutet nicht auf eine mindere Qualität. Ganz im Gegenteil, es zeigt das der Honig nicht erhitzt wurde und somit wichtige Bestandteile des Honigs erhalten sind. Falls ihr Honig einmal fest ist, Honig einfach für ein paar Minuten bei max 40C in ein Wasserbad stellen. Die 40°C dürfen dabei aber nicht überschritten werden, da sonst Bestandteile des Honig zerstört werden können.

Die Formen des Honigs

Honig kommt in 3 verschiedenen Formen vor.
Es wird unterschieden zwischen:

fester Honig
flüssiger Honig
cremiger Honig

Jeder Honig wird mit der Zeit fest. Wenn das der Fall sein sollte, bitte wie in "Ist Honig schlecht der fest wird" beschrieben wieder verflüssigen.
Einen Cremiger Honig bekommt man durch mehrmaliges Rühren.
Hiebei werden die sich gebildeten Kristalle wieder aufgebrochen und man bekommt dadurch einen schönen streichzarten Honig.

Wie lange ist Honig haltbar und wird er schlecht?

Bei einer richtigen Lagerung des Honigs ist er sehr lange haltbar. Das heißt, Honig sollte kühl und trocken gelagert werden. Auch sollte er vor zu viel Licht geschützt werden. Da Honig ein Lebensmittel ist, muss ein Mindesthalbarkeitsdatum drauf stehen. Ich lege mich hier auf die sichere Seite und gebe 1 Jahr nach Schleuderung als Datum an. Der Honig ist natürlich länger haltbar, wenn man die vor genannten Punkte beachtet.

Wie wird der Honig geschleudert?

Allemeine Honigsorten werden generell kaltgeschleudert. Das heißt, er wird zum Auschleudern aus den Waben nicht erhitzt.

Weitere Info´s kommen mit der Zeit

Copyright Honig-Diehl